Die Tage sind schon recht kurz, die Sonne kommt nur noch wenig über den Horizont, aber derzeit gibt es viel warme Luft aus dem Süden und so kommen wir mit den Temperaturen auf immerhin zweistellige Werte. Für Anfang November nicht schlecht. Die Sonne lacht vom Himmel und für 40 bis 50 km reicht es locker aus. Nachdem wir die vergangenen Fahrten auf alle Fälle im Dunkeln zurückgekommen sind, habe wir heute die Möglichkeit bei Tageslicht zu fahren.


Keine Wolke ist am Himmel, die Sonne lacht. Viele Menschen nutzen die Zeit nach dem Mittagessen und tanken noch mal Sonne, sind noch mal zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs, bevor vielleicht der November seinem Namen gerecht wird und alles grau und trüb wird. Einige Rennradfahrer scheinen zu den ganz harten zu gehören, den wir sehen sie „in kurz“ fahren. Na ja, da sind uns die langen Sache, die uns zwar zum Teil schwitzen lassen doch deutlich lieber. Insbesondere im Schatten merkt man dann doch, dass es nur wenige °C  über zweistellig sind.

Entlang am Elbdeich, der Ilmenau und durch Rottorf und Handorf geht es dann über Oldershausen zurück.

IMG_20201107_144126
Elbe Außendeich bei Drage

Auf der Rücktour von Handorf her haben wir sogar ein wenige Rückenwind, aber es wird doch zunehmend kühler. Als wir wieder über die Bücke zurückfahren, ist die Sonne schon dem Horizont sehr nahe.

IMG_20201107_155427
Sonnenuntergang auf der Elbbrücke